Rückblick und Ausblick

Nützen Sie immer wieder die Gelegenheit, um einen neugierigen Blick auf Ihre Beziehung zu werfen. Das kann der Jahreswechsel sein, aber auch andere Momente, an denen Sie Zeit und Muße haben, um sich miteinander auseinanderzusetzen. Ich ersuche beispielsweise meine Therapiepaare am Beginn jeder Paartherapiestunde, auf die Zeit seit der letzten Sitzung zurückzublicken.

Bewusster Dialog

Führen Sie dieses Gespräch nicht nebenbei, sondern gestalten Sie es als bewussten, fast meditativen Dialog. Nehmen Sie sich Zeit nur für Sie beide! An einem schönen Ort, entweder daheim, draußen in der Natur oder auch in einem ruhigen Lokal. Setzen Sie sich gegenüber, entspannen Sie sich, schauen Sie sich an. Vielleicht entsteht ein Lächeln, wenn Sie daran denken, wie Sie sich kennen gelernt haben und was Sie schon alles miteinander erlebt haben. Erst wenn Sie gut bei sich selbst und beim Partner / bei der Partnerin angekommen sind, beginnen Sie den Dialog.

Lesen Sie sich den unten stehenden Gesprächsleitfaden ruhig bereits vorher durch oder drucken Sie ihn aus. Vielleicht wollen Sie sich ja auf so ein Gespräch in Ruhe vorbereiten, auch wenn andere gerne spontan während des Gesprächs ihre Gedanken auftauchen lassen wollen. Beides ist ok.

Empfehlung zur Gesprächsführung

Einigen Sie sich darauf, wer zuerst seine Gedanken mitteilt. Während der eine spricht, soll sich der Partner nicht zwischendurch ins Gespräch einmischen, sondern nur aktiv und offen zuhören. So können beide entspannt bei sich bleiben. Vor allem der/die Sprechende sollte genug  Freiraum und Zeit haben, um die für ihn/sie stimmigste Aussage zu finden und auszudrücken. Lesen Sie nicht einfach Notizen vor, sondern fühlen Sie sich in die Bedeutung Ihrer Worte hinein.

Lassen Sie sich Zeit, spüren Sie die Bedeutung und die gute Kraft in Ihren Worten!

Empfehlungen zur Gesprächsstruktur

Hier können Sie  das Arbeitsblatt zum Dialog herunterladen.

Strukturieren Sie das Gespräch, um dem Dialog eine entspannten, sicheren Rahmen und eine klare Richtung zu geben. Die folgenden Themen und Satzanfänge haben sich bewährt. Sie können bei Bedarf aber auch eigene verwenden oder ergänzen:

Was für mich auffallend war in diesem vergangenen Zeitabschnitt
“Ich finde, für das (z.B. letzte Jahr) war es ganz typisch …”

Wertschätzung dessen, was der Partner beigetragen und gemacht hat (hier können Sie ruhig mehrere Beispiele bringen)
“Was ich in dieser Zeit sehr an dir geschätzt habe …”
“Was mir besonders gut getan hat von Dir, war …”

Würdigung eigener Belastungen, in und außerhalb der Beziehung
“Was für mich (im letzten …) schwierig war  …”

Ansatzpunkte für eine gute Entwicklung außerhalb der Beziehung:
“Was ich mich (im nächsten Zeitabschnitt) bemühen werde …”
“Konkret möchte ich dazu …”

Positives Bild für die Beziehungsentwicklung
“Wohin ich unsere Beziehung entwickeln möchte …”
Was ich selber dazu beitragen möchte …”

Wenn der/die SprecherIn alles gesagt ist, kann der Zuhörer / die Zuhörerin zusammenfassen, was er/sie gehört hat bzw. was besonders berührt oder gut getan hat. Dann wechseln Sie die Rollen Sprecher/Zuhörer.

Verbinden Sie nun ihre Gedanken

Oft genügt es, einander einfach zuzuhören. Dieser Austausch allein kann schon sehr schön sein. Oft macht es aber Sinn, die beiden Gesprächslinien zu verbinden. Dazu unterhalten Sie sich abschließend über die Themen die Ihnen wichtig erscheinen, vor allem über die Ansatzpunkte für eine weitere positive Entwicklung. Nehmen Sie dazu eine absolut konstruktive Haltung ein. Fragen Sie sich gerade bei den schwierigeren Themen:

  • Wie könnte das funktionieren?
  • Wie können wir zusammenspielen, damit wir genau das erreichen?

Notieren Sie sich anschließend Ihre Ergebnisse. Umarmen Sie sich. Lassen Sie den Tag angenehm und gemeinschaftlich ausklingen.

Unerwartete Schwierigkeiten

Sollten während Ihres Dialogs Spannungen aufgetreten sein, dann bekommen Sie hier dafür Tipps.

Unterstützung finden Sie außerdem in den verschiedenen Programmen von Paarseminar-daheim, in unserer Praxis und über das Kontaktformular.

Viel Erfolg beim Gespräch und bei der Umsetzung!