Die Dynamik der Untreue verstehen

Dazu braucht es große Offenheit von Seite des/der SeitenspringerIn, der/die jede Frage wahrheitsgemäß und ohne Beschönigung beantworten sollte. Auch für den Fragenden ist es wichtig, nicht einfach aus der Position des Verletzten zu fragen, sondern eine neugierige Haltung einzunehmen, um den Partner/die Partnerin besser zu verstehen.

Achtung: Ich empfehle auf gar keinen Fall, nach sexuellen Details zu fragen oder derartige Antworten zu geben! Dies führt nur dazu, dass sich beim Betrogenen alles noch viel deutlicher ins Gedächtnis einbrennt. Und das macht eine Versöhnung noch viel schwieriger.

Übung: Dialog zur Dynamik des Geschehenen

Suchen Sie für diesen Dialog einen öffentlichen Platz auf, wo sie angenehm und ungestört reden können, z.B. ein ruhiges Lokal oder eine Bank in einem Park. Vielleicht stellen Sie sich vor, Sie sitzen hier mit einem Freund, mit dem Sie ganz offen und direkt über all das reden, was geschenen ist.

Der eine fragt, der andere antwortet möglichst unkompliziert. Beispielsweise:

  • Wie hat sich das alles ergeben?
  • Wie bist du überhaupt auf diese Idee gekommen?
  • Wann hast du dich entschieden, den entscheidenden Schritt zu tun?
  • Wie hast du dich mir gegenüber gefühlt?
  • Wie konntest du das mit dir selber vereinbaren?
  • Wie kannst du sicher sein, dass die Sache abgeschlossen ist?

Als Zuhörer hören Sie gut zu. Sparen Sie sich abwertende Bemerkungen oder Vorwürfe, denn es geht um das Verstehen dessen was passiert ist. Versuchen Sie sich ganz in den anderen hinein zu versetzen.

Hier geht es zurück zur “Ausführlichen Bearbeitung”