Untreue ausführlich bearbeiten

Der Vertrauensbruch kann beim Betroffenen so einen Schock auslösen, dass der beschriebene einfache Weg nicht möglich ist. Man kann hoffen, dass die Zeit die Wunden heilt. Das kann allerdings Wochen und Monate lang Nerven kosten. Besser ist es, die Verletzungen in der Beziehung aktiv zu behandeln.

Wenn Ihre Liebe sehr gelitten hat, dann finden Sie hier Anregungen.

Sie werden bemerken, dass es für das Gelingen einer Versöhnung nicht nur auf Ihren guten Willen ankommt, sondern noch viel mehr, wie gut es Ihnen gelingt, miteinander trotz des schwierigen Themas eine verbindende Gesprächsbasis aufzubauen.

Gestalten Sie deshalb einen guten Beginn für die gemeinsame Arbeit und erinnern Sie sich selbst und  gegenseitig immer wieder daran.

Dann nehmen Sie sich die nächsten Punkte vor. Lassen Sie sich Zeit, um die folgenden Themen eines nach dem anderen aufzuarbeiten. Machen Sie zwischendurch immer wieder eine Pause oder schlafen Sie darüber.

1) Die Dynamik der Untreue verstehen

2) Die Umstände der Beziehung verstehen

3) Aus der Situation lernen

4) Abschließender Versöhnungsdialog

 

Wenn Ihnen das alles bis hierher gelungen ist, dann kommen Sie hier zum Abschluss.

Klicken Sie hier, wenn Sie keinen der beiden Wege gehen konnten.

Zurück zur Ausgangsseite