Entspanntes Sex Ritual

Es gibt so viele Möglichkeiten, um miteinander Sex zu haben. Stürmisch, wild, zärtlich, behutsam, schnell, langsam, und vieles mehr. Normalerweise läuft die Sexualität eines Paares aber nach bekannten Mustern ab, die sich irgendwann im Laufe der Zeit eingespielt haben.

Es macht ja viel Sinn, bei gut passenden Varianten zu bleiben, denn es weiß dabei jeder, was er zu tun und zu erwarten hat. Nicht umsonst passiert laut Umfragen der beste Sex in stabilen Beziehungen. Andererseits möchte ich Sie ermutigen, etwas über den sexuellen Tellerrand hinaus zu schauen. Versuchen Sie dieses Ritual, das Ihrer Sexualität viel Gelassenheit geben kann.

Entspanntes Sex Ritual

In dieser Aufgabe geht es darum, das gemeinsame sexuelle Miteinander sehr bewusst zu erleben. Also nicht zielorientiert auf einen Orgasmus hinzuarbeiten, sondern mit entspannter Präsenz in den Augenblick hineinzuspüren.

Worauf es ankommt

Diese Übung ist ein sehr wirksames Gegenmittel gegen jede Art von sexuellem Leistungsstress. Machen Sie sich klar, dass Sie nichts tun müssen. Alles was passiert, wird von selbst geschehen, und es wird richtig sein. Selbst wenn es anders kommt, als Sie es erwartet haben.

Wichtig ist einzig allein, dass Sie in dieser Zeit sich selber, den Partner bzw. die Partnerin, und Ihre sexuellen Energien spüren. Die folgenden Prinzipien werden Ihnen dabei helfen:

Rahmenbedingungen

Nehmen Sie sich mindestens eine Stunde füreinander Zeit, in der Sie nicht gestört werden. Telefone ausschalten. Duschen Sie sich oder nehmen Sie ein gemeinsames Bad. Lassen Sie dabei auch alle störenden Gedanken abfließen. Geleiten Sie einander zum Platz Ihrer Vereinigung.

Verbindung zueinander

Achten Sie sehr genau auf die Kontaktebenen zueinander. Schauen Sie sich entspannt an, spüren Sie genau, wo und wie sich die Körper berühren, und wie Sie aufeinander reagieren. Zunächst ohne, später mit sexueller Verbindung. Alles ist ok wie es ist und wie es sich verändert.

Atmung

Ihre Atmung ist Ihr wichtigster Wegweiser. Ihre Atmung wird sich verändern, je nachdem, wie sehr Sie momentan präsent sind und wie sehr Sie gerade die erotische Energie spüren können.

Wenn Sie spüren, dass sich Ihr gesamter Atemkanal vom Mund bis zum Bauch öffnet, wenn Sie spontan durchatmen oder in eine tiefe, entspannte Atmung kommen, dann sind Sie auf dem richtigen Weg. Wenn Sie erkennen, dass Sie flach atmen, dann suchen Sie einen Weg, um wieder ins tiefere Fahrwasser zu kommen.

Langsam – langsam – Zeit nehmen

Dieses Ritual lebt vom Genuß des Augenblicks. Ihre erotische Energie soll sich langsam aufbauen und ausreichend Zeit haben, um sich im ganzen Körper anzureichern. Wenn der sexuelle Drang zu stark werden sollte, dann ziehen Sie sich etwas zurück. Üben Sie, mit den sexuellen Energien zu spielen. Entspannen Sie sich in die Empfindungen des Augenblicks hinein. Wenden Sie sich erst ganz am Schluß einem sexuellen Höhepunkt zu.

Den Impulsen folgen

Jeder von Ihnen wird spüren, wenn sich der Körper bewegen will, den anderen berühren, küssen, streicheln möchte. Geben Sie beide diesen Impulsen mit bewusster Aufmerksamkeit nach. Im Idealfall entsteht ein gemeinsamer, langsamer, kreativer Tanz im liebevollen Miteinander.

Wenn Sie einen Wunsch an Ihren Partner / Ihre Partnerin haben, dann sprechen Sie ihn als Bitte aus, mit der Freiheit des/der anderen, ihn (wenn es passt) zu erfüllen.

Es ist kein Problem, wenn die sexuelle Energie oder die Erektion zwischendurch abflaut. Bleiben Sie einfach miteinander in Verbindung. Meist wird sie wieder ansteigen, es kann aber auch sehr schön sein, das Ritual ohne Orgasmus abzuschließen.

Dialog zum Ritual

Nachdem Sie das alles gelesen haben, setzen Sie sich gegenüber, schauen Sie einander in die Augen, lächeln Sie. Dann beginnt eine/r zu sprechen, der andere spiegelt.

Was mir gut gefällt an dieser Idee, ist …

Auf was ich besonders achten möchte …

Was mir wichtig wäre, ist …

Dann wechseln. Am Schluß diesen Dialog mit einem Kuß und einer Umarmung abschließen. Vereinbaren Sie einen Termin für dieses Ritual oder beginnen Sie gleich mit den Vorbereitungen.

Dialog nach dem Ritual

Nehmen Sie sich nach jedem Ritual Zeit, um Ihre Erfahrungen auszutauschen. Das kann gleich anschließend sein, vielleicht während Sie noch entspannt beisammen liegen, oder auch später einmal. Schauen Sie einander in die Augen, berühren Sie sich. Dann beginnt eine/r zu sprechen, der andere spiegelt.

Was für mich sehr schön war  …

Besonders genossen habe ich, dass du …

Was ich selber gespürt habe …

Was ich das nächste Mal ausprobieren möchte …

Danke dass du so (z.B. behutsam, aufmerksam, …) zu mir warst!

Dann wechseln. Am Schluß diesen Dialog wieder mit einem Kuß und einer Umarmung abschließen.

Hier geht es zurück zur Übersicht.