Analyse unserer Streitmuster

Analyse unseres Streitmusters

Wenn es Ihnen gelingt, das ganze Spiel mit etwas Abstand zu sehen, dann sind Sie schon einen großen Schritt weiter. Sie sollten dieses Gespräch in aller Ruhe und nicht mitten in einem Streit führen. Es ist nämlich sehr schwer, objektiv zu sein, wenn man emotional aufgeladen ist.

Eine Ausnahme wäre, wenn Sie beide mitten im Streit innehalten könnten und sich ehrlich fragen könnten: „Was tun wir da eigentlich? Was läuft hier eigentlich ab?“

Unser unbewusstes Konflikt-Drehbuch

Notieren Sie sich Ihre Antworten auf die folgenden Fragen. Sollten Sie zu einem Punkt unterschiedlicher Ansicht sein, dann streiten sie nicht darüber, sondern notieren Sie beide Sichtweisen.

  • Welche Umstände belasten uns derzeit und erhöhen unsere Spannung?

  • Was gibt es derzeit zu wenig oder zu viel in unserer Beziehug?

  • Was ist ein typischer Auslöser für einen Streit?

  • Wer von uns beiden setzt den ersten Schritt hinein ins Streitgespräch?

  • Wie erfolgt dieser Angriff (Andeutung, Kritik, Vorwurf, Provokation)?

  • Wie reagiert der andere (Ignorieren, Verteidigung, Gegenangriff, Rückzug)?

  • Wie geht es dann schrittweise weiter?

  • Was passiert am Höhepunkt der Auseinandersetzung?

  • Wie reagiert der eine, wie der andere nach dem Streit? (Rückzug, weitere Angriffe, Weinen, Schweigen, …)

  • Wie fühlen wir uns nach dem Streit?

  • Was fehlt uns dann am Meisten?

Unsere wichtigsten Erkenntnisse

Überblicken Sie nun gemeinsam ihre bisherigen Antworten und fassen Sie zusammen, was es schwer macht, entspannter miteinander zu diskutieren. Es wäre nicht ungewöhnlich, wenn Sie unterschiedliche Ansatzpunkte sehen. Schreiben Sie immer beide Sichtweisen auf!

Welches Streitthema sollten wir in unserer Beziehung grundsätzlich klären bzw. „befrieden“?

Welches (sachliche/organisatorische/finanzielle/persönliches) Problem braucht noch eine gute Lösung?

Welche Fähigkeit wünschen wir uns während einer Auseinandersetzung vom jeweils anderen, um konstruktiver zu streiten?

Halten Sie die Ergebnisse gut leserlich fest und schließen Sie diese wichtige Arbeit wieder körperlich verbunden ab! Hüten Sie sich (wieder einmal) davor, nachträglich noch einmal am Thema herumzudiskutieren!!

Zurück zur Übersicht